Möchten Sie auf diesem Ball mit einem
BlueRose Gentleman Taxitänzer als Ihr Tanzpartner tanzen?

Dann buchen Sie jetzt das DIAMOND Ball Package.

Ball der Industrie und Technik / Techniker Cercle

Techniker Cercle Ball Logo

Lokation / Adresse:

In den Sälen des Musikvereinsgebäudes
Bösendorferstrasse 12, 1010 Wien

Zeitplan:

  • Einlass: 21:00
  • Eröffnung: 22:00
  • Quadrille: 00:00
  • Ende: 05:00

Information:

Zu Zeiten der Monarchie war jeweils ein Mitglied des Kaiserhauses Protektor des Balles, so von 1892 bis 1911 Erzherzog Ferdinand Karl, 1912 gefolgt von Erzherzog Leopold Salvator.

In der ersten Republik hatten Spitzenpolitiker, wie der zu dieser Zeit amtierende Bundeskanzler das Patronat über den Ball übernommen. In der zweiten Republik standen die Bälle der Industrie und Technik unter dem Ehrenschutz des jeweiligen Bundespräsidenten oder Bundeskanzlers, die auch wiederholt persönlich die Eröffnung des Balles vornahmen.

Das Jungdamen- und Jungherrenkomitee, angeführt von den Ball-Präsidenten, eröffnet den Ball mit einer Polonaise, der Fledermausquadrille und dem traditionellen Linkswalzer zu Josef Strauß` „Mein Lebenslauf ist Lieb´und Lust“.

Der Einzug der Ehrengäste mit Repräsentanten aus Industrie und Wirtschaft, gefolgt von den Rektoren sowie Regierungsmitgliedern, unterstreicht die gesellschaftliche Bedeutung des Balles. Die Verbindung zur Technischen Universität Wien wird durch eine hohe Anzahl akademischer Würdenträgerinnen und Würdenträger honoriert.
Der Besucherrahmen des Balles wird von Mitgliedern des Techniker-Cercles und ihrem Freundes- und Verwandtenkreises geprägt. Der Techniker-Cercle übernimmt alljährlich die Organisation und gewährleistet durch ehrenamtliche Tätigkeiten eine rauschende Ballnacht und ein erfolgreiches Ergebnis.

Für beschwingte Stimmung sorgen die stets zahlreich vorhandene, tanzfreudige Jugend und zwei im „Goldenen Saal“ abwechselnd aufspielende Kapellen, die eine spezialisiert auf Wiener Walzer, die andere auf internationale Standard-Tänze. Die Disco im „Gläsernen Saal“ gewährleistet den Umstieg in die modernen Rhythmen und auch einen Wechsel in eine Bar-Atmosphäre.

Mit der Mitternachtsquadrille, an der jeder Ballbesucher teilnehmen kann, erreicht der Ball einen stimmungsmäßigen Höhepunkt. Jene, die bis zum traditionellen Ballende um 5 Uhr früh ausgeharrt haben, erleben mit „Brüderlein fein“, gespielt mit zartestem Geigenklang, einen besinnlichen Ausklang des Ballfestes.

Schon seit Jahren zeichnet den Ball der Industrie und Technik die Verbindung der Technik, Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft mit der Frische der Jugend aus. Mit seiner echten Elegance und seiner festlichen Stimmung zählt er zu den gesellschaftlichen Höhepunkten der Wiener Ballsaison.

Dresscode:

Ladies: Bodenlanges Abendkleid
Gentlemen: Frack